Schriftgröße: 
A A A
  |  Sprachauswahl:
  • Deutsch
  • English
  • Polnisch
seperator

Übernachten in Oranienburg und Umgebung


Ausstellung in der Orangerie

16. November 2017 bis
8. Februar 2018

Martin Gietz zeigt Druckgraphik, Malerei und Skizzenbücher

»Experimentelle Keramik«

31. Oktober 2017
bis 18. Januar 2018

Ausstellung in der Tourist-Info von Evelin Pietzsch

»Mit Kindern unterwegs in Oranienburg«


28-seitige Broschüre mit Tipps für Ausflüge mit Kindern - inklusive Stadt- und Schlosspark-Plan! Kostenlos in der Tourist-Info und der Schlosspark-Kasse erhältlich.

Download (PDF)

Historischer Teil des Schlossparks wieder offen

Gute Nachrichten: Die Aufräumarbeiten nach Sturm »Xavier« im Schlosspark Oranienburg sind abgeschlossen, die Gefahrenquellen durch umgestürzte Bäume oder abgebrochene Äste beseitigt. Ab sofort steht damit der historische Teil des Parks den Besuchern wieder für einen herbstlichen Spaziergang offen. Geöffnet ist der Schlosspark derzeit (Nebensaison) täglich von 10 bis 16 Uhr (Kassenschluss). Der Eintritt kostet 1,50 Euro, ermäßigt 1 Euro.

Sturm »Xavier« hatte auch den Oranienburger Schlosspark nicht verschont: Mindestens acht Bäume waren dort am Donnerstag, 5. Oktober, entwurzelt worden und umgestürzt – überwiegend auf dem Gelände des historischen Parks.

Die Aufräumarbeiten haben den ganzen Oktober über angedauert, denn knapp 1.400 Bäume stehen im historischen Park, deren Kronen auf abgebrochene Äste in Augenschein genommen und entsprechend beräumt werden mussten. Nun ist die Sicherheit für die Besucher wiederhergestellt.

Übrigens: So schmerzlich der Verlust der umgestürzten Bäume für den Park grundsätzlich ist, erfüllen diese noch einen guten Zweck: Denn nun können ihre Jahresringe gezählt werden; ihr Alter ist dadurch genau bestimmbar. So lassen sich die Bäume den verschiedenen historischen Epochen zuordnen. Diese Informationen werden dokumentiert und in ein gartendenkmalpflegerisches Parkpflegewerk aufgenommen, das im Auftrag der Stadt Oranienburg erstellt wird.

Nachdem die Sturmschäden beseitigt waren, ging es für die Gärtner gleich mit dem nächsten Großeinsatz weiter: 65.000 Blumenzwiebeln, frisch aus Holland eingetroffen, galt es Anfang November in den Schlosspark-Boden einzubringen – auf dass der Park im Frühjahr an allen Ecken und Enden wieder bunt erblühen möge!

Nebensaison im Schlosspark

Was gibt es Schöneres als im Herbst durch raschelndes Laub zu spazieren und die letzten warmen Sonnenstrahlen zu genießen! Der Schlosspark bietet sich für einen erholsamen wie erlebnisreichen Herbstausflug bestens an. Erntereife Obstbäume, Kastanien, bunt gefärbte Blätter – all das findet sich in dem riesigen Garten, dessen weite Wiesen sich übrigens auch zum Drachensteigen lassen eignen!

Wer den Park jetzt besuchen möchte, sollte beachten, dass die Schlosspark-Kasse in der Nebensaison um 10 Uhr öffnet. Letzter Einlass in den Park und Kassenschluss ist täglich um 16 Uhr, aber natürlich dürfen Besucher wie gewohnt bis zum Einbruch der Dunkelheit verweilen.

Der Eintritt kostet in der Nebensaison 1,50 Euro pro Person und Tageskarte, ermäßigt 1 Euro. Kinder unter sieben Jahren zahlen wie immer nichts! Das Schlosspark-Café ist im Herbst und Winter geschlossen. Besucher bekommen dafür Kaffee und heiße Schokolade am Heißgetränke-Automat in der Halle Süd.

Denise Deutsch mit der Berlin WelcomeCard

Von Oranienburg aus die Hauptstadt entdecken

Ob Einheimische oder Touristen: Ein Ausflug nach Berlin von Oranienburg aus ist immer eine gute und dank guter Bahnanschlüsse auch eine schnell umgesetzte Idee. Dazu gibt es in der Oranienburger Tourist-Info nun das passende attraktive Angebot: die Berlin WelcomeCard von »Visit Berlin«.

Das offizielle Touristenticket der Hauptstadt ermöglicht freie Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln im ABC-Bereich. Zudem bekommen WelcomeCard-Inhaber Rabatte von bis zu 50 Prozent auf die Eintrittsgelder von über 200 Attraktionen in Berlin, etwa Fernsehturm, Tierpark oder »Madame Tussauds«.

Suche

»All You Need Is Love – Lennons letzte Jahre«

Freitag, 24. November,
19.30 Uhr, Orangerie

Musikalische Lesung mit Achim Amme und Volkwin Müller

»Megy Christmas«

Donnerstag, 30. November,
19.30 Uhr, Orangerie

Weihnachtliche Travestieshow mit Megy B.

»Endstation Pfanne - Was bleibt ist eine Gänsehaut«

Donnerstag, 7. Dezember,
19.30 Uhr, Orangerie

Stefan Klucke und Dirk Purchse mit dem Kabarett Schwarze Grütze

Kalender




Ticket-Service