Schriftgröße: 
A A A
  |  Sprachauswahl:
  • Deutsch
  • English
  • Polnisch
seperator

Sie haben noch Fragen?

Einfach in der Tourist-Information vorbeischauen oder anrufen unter 03301 600 -81 10 oder 600 -81 11.

Die schönsten Bilder der 800-Jahr-Feier ...

... gibt es jetzt in einem hochwertigen Bildband in der Tourist-Info!

weiterlesen ...

Feiere Deine Stadt!


Oranienburgs 800-Jahr-Feier: 2016 wird ein spannendes Jahr! Sei dabei!

Hier geht es weiter ...

Ausstellung in der Orangerie

5. September bis 30. Nov. 2016

Fotografien von Heide Renner

weiterlesen ...

Ausstellung in der Tourist-Information

1. August bis 31. Oktober 2016

Bilder vom großen Festumzug zur 800-Jahr-Feier

weiterlesen ...

Kombiticket 3 für 1


6 € = 2 x Museum + 1 x Schlosspark. Erhältlich im Schlossmuseum, an der Schlosspark-Kasse und in der Tourist-Information, 03301 600-8531 oder -8111

»Veranstaltungen im Festjahr«


Den Oranienburger Veranstaltungskalender für das zweite Halbjahr 2016 – inklusive einer Vorschauf auf die Höhepunkte im ersten Halbjahr 2017 – können Sie hier herunterladen.

Download (PDF)

»Mit Kindern unterwegs in Oranienburg«


28-seitige Broschüre mit Tipps für Ausflüge mit Kindern - inklusive Stadt- und Schlosspark-Plan! Kostenlos in der Tourist-Info und der Schlosspark-Kasse erhältlich.

Download (PDF)

Nebensaison im Schlosspark beginnt am 4. Oktober

Was gibt es Schöneres als im Herbst durch raschelndes buntes Laub zu spazieren und die letzten warmen Sonnenstrahlen zu genießen! Der Schlosspark bietet sich für einen erholsamen wie erlebnisreichen Herbstausflug bestens an. Erntereife Obstbäume, Kastanien, bunt gefärbte Blätter – all das findet sich in Oranienburgs größtem Garten, dessen weite Wiesen sich übrigens auch zum Drachensteigen eignen!

Wer jedoch nun den Park besuchen möchte, sollte die Nebensaison im Schlosspark beachten, die am Dienstag, 4. Oktober, beginnt. Dann öffnet die Schlosspark-Kasse eine Stunde später, nämlich um 10 Uhr. Letzter Einlass in den Park und Kassenschluss ist dann täglich um 16 Uhr, aber natürlich dürfen Besucher wie gewohnt bis zum Einbruch der Dunkelheit verweilen.

Der Eintritt kostet in der Nebensaison, die bis zum 30. April 2017 dauert, nur 1 Euro pro Person und Tageskarte. Kinder unter sieben Jahren zahlen wie immer nichts! Das Schlosspark-Café hat zum letzten Mal am Sonnabend, 3. Oktober, geöffnet, danach bekommen Besucher Kaffee und heiße Schokolade am Heißgetränke-Automat in der Halle Süd.

Zum Herbst gehören die Oktoberferien und dazu gehört das besondere Schlosspark-Angebot für Gruppen: 25 für 10! Die Schlosspark-Herbstferienkarte kostet 10 Euro und berechtigt eine ganze Gruppe mit bis zu 25 Kindern (7 bis 17 Jahre) samt zwei Betreuern zum einmaligen Eintritt in den Schlosspark. Das Angebot gilt für die gesamten Herbstferien in Brandenburg, also vom 17. bis einschließlich 30. Oktober 2016. Zudem ist in diesen zwei Wochen der Eintritt in den Schlosspark bis 17 Uhr möglich!

Buchpremiere in der Orangerie: »Das Haus Oranien-Nassau«

Ein wenig königlicher Glanz fiel am Mittwoch, 14.9.2016, auf die barocke Orangerie im Schlosspark Oranienburg. Dort stellte die bekannte niederländische Autorin und Historikerin Dr. Reinildis van Ditzhuyzen die deutsche Erstausgabe ihres in den Niederlanden bereits sehr erfolgreich verlegten Buches »Das Haus Oranien-Nassau – Biografien und Bilder aus 600 Jahren« vor.

Die Expertin für europäische Monarchien, die häufig auch im deutschen Fernsehen zu sehen ist, hat ihr Werk für den deutschen Buchmarkt gemeinsam mit dem Aschendorff Verlag Münster komplett überarbeitet und insbesondere die für Deutsche interessanten Aspekte der Oranier-Geschichte stärker herausgearbeitet, mit Hintergrundwissen und zahlreichen wunderbaren Fotografien und historischen Kupferstichen bereichert. So erhält auch Oranienburgs Namensgeberin, Louise Henriette von Oranien, ihren gebührenden Raum in Wort und Bild in diesem Nachschlagewerk.

In Anwesenheit des Oranienburger Bürgermeisters Hans-Joachim Laesicke, der Botschaftsrätin Monique Ruhe der Botschaft des Königreichs der Niederlande sowie Nachfahren der Oranienburger Namensgeberin Louise Henriette von Oranien, Gabrielle Gräfin und Johannes Graf von Oppersdorff Solms-Braunfels, präsentierte Dr. Reinildis van Ditzhuyzen dem interessierten Publikum ihr umfangreiches, alphabetisch nach Namen sortiertes Kurzbiographien-Werk und signierte anschließend die Bücher.

Das Buch »Das Haus Oranien-Nassau – Biografien und Bilder aus 600 Jahren« ist künftig auch in der Oranienburger Tourist-Information, Schloßplatz 2, für 29,80 Euro erhältlich.

Jetzt neu: Schlosspark-Honig

Goldgelber Honig direkt aus dem Oranienburger Schlosspark steht ab sofort in der Tourist-Info am Schlossplatz zum Verkauf. Es handelt sich um den ersten Honig, der im Rahmen des Projektes »Oranienburger Schlossbienen als neues Element der Bildung für nachhaltige Entwicklung im Grünen Klassenzimmer« geerntet worden ist.

Etwa 40 Interessierte waren Mitte Juli live bei der Honigernte dabei, als der Märkische Imkerverein zum öffentlichen Schauschleudern in den Schlosspark eingeladen hatte. Der frisch geerntete Bienenhonig landete fast ohne Umwege direkt auf vielen Brötchen – aber natürlich nicht nur. Denn insgesamt lag der Ertrag der beiden Bienenvölker aus dem Grünen Klassenzimmer bei etwa 40 Kilogramm Honig, die während des Schauschleuderns geerntet worden sind.

Der Großteil dieses goldgelben, aromatischen Sommerhonigs aus dem Nektar der Blüten vieler Blumen, Sträucher und Bäume im Schlosspark ist mittlerweile in 500-Gramm-Gläser abgefüllt worden, die nun zum Preis von sechs Euro in der Tourist-Info verkauft werden.

Die Erlöse aus dem Honigverkauf fließen zurück ins Projekt »Oranienburger Schlossbienen«, durch das jeder Interessierte die Möglichkeit erhalten soll, alles über Honigbienen zu erfahren: Wie leben sie? Welche Probleme haben Bienen? Was kann jeder einzelne tun, damit es ihnen gut geht? Wie wichtig sind Bienen für uns Menschen? Bei Veranstaltungen wie dem Schauschleudern oder Führungen im Grünen Klassenzimmer werden genau diese und noch viel mehr Fragen von den Imkern fachkundig beantwortet.

Zudem ist für die Zukunft geplant, eine Arbeitsgruppe »Junge Imker« einzurichten, in der unabhängig vom Alter jeder die Grundbegriffe der Imkerei erlernen kann. Interessenten können sich telefonisch unter (03301) 600 8534 oder (0151) 11 26 64 79 melden.

Wunderbare Schlosspark-Nacht

Die Oranienburger Schlosspark-Nacht am Samstag, 13. August 2016, hat einen neuen Besucherrekord mit sich gebracht. Nach vorläufigen Schätzungen lustwandelten rund 9.500 Gäste zwischen 16 und 24 Uhr durch den illuminierten Park.

Begrüßt von den unvergleichlich gut gelaunten „Artistokraten“ machten sich die Gäste auf den Weg, eine wunderbar laue Sommernacht zu genießen – mit Musikern, Tänzern, Artisten und Akrobaten. In den lauschigen Gartenzimmern verbargen sich die Schöpfer sphärischer Klänge oder eine gemütliche Wein- und Sektbar unterm grünen Blätterdach.

Die Jüngsten tobten in der Spiellandschaft, bastelten und liefen beim Lampionumzug mit. Poetisch anmutende Stelzenläufer erhellten mit ihren Laternen und ihren Leuchtmänteln die Nacht und auch so manches überraschte Gesicht.

Überall im Park flanierten die Gäste, ließen sich in Liegestühlen mit einem Cocktail nieder oder breiteten ihre Picknickdecken aus.

Den krönenden Abschluss bildete gegen Mitternacht wie jedes Jahr ein fulminates Feuerwerk zu Musik, kombiniert mit einer beeindruckenden Lasershow, die auf den 800. Geburtstag Oranienburgs in diesem Jahr Bezug nahm. Alles in allem ein wunderbares, friedliches Familienfest!

Klicken Sie hier für eine Galerie mit ausgewählten Bildern der Schlosspark-Nacht 2016!

(c) Andreas Herz

(c) Andreas Herz

(c) Andreas Herz

(c) Andreas Herz

Was für ein Geburtstagsfest!

Danke, Oranienburg! Zehn Tage lang feierten  Oranienburgerinnen und Oranienburger mit zahlreichen Gästen das 800. Geburtsjahr unserer Stadt  – denn im Jahre 1216 wurde sie, damals noch unter Varianten ihres früheren Namens Bötzow, erstmalig in einem bischöflichen Dokument erwähnt. Zehntausende waren auf den Straßen, ließen im großen Festumzug die verschiedenen Kapitel unserer Geschichte Revue passieren und feierten friedlich und ausgelassen – ein Oranienburger »Frühlingsmärchen« bei sommerlichen Temperaturen, mit einem hoffnungsvollen Blick in die Zukunft der Stadt ...

Bei seiner Premiere im Filmpalast zeigte der Film »Oranienburg – 1990 bis 2015« eindrucksvolle Bilder aus den letzten 25 Jahren Stadtgeschichte und wie sich Oranienburg nach der »Wende« auf den mühsamen Weg vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan gemacht hat.

Den heutigen Zustand des Stadtzentrums genossen Einheimische wie Besucher in vollen Zügen – rund um Schloss und Park sowie auf der Havel tobte bei unzähligen Events, darunter Konzerte mit hochkarätigen Künstlern, das pure Leben. Auch die Besucher aus unseren Partnerstädten Hamm, Melnik (Tschechien), Bagnolet (Frankreich) und Vught (Niederlande) zeigten sich begeistert – die Niederländer pflanzten gar nach Landessitte eine »Königslinde« im Schlosspark.

Bei einem »Picknick in Weiß« zelebrierten weit mehr als tausend weiß gekleidete Menschen an einer riesigen Festtafel in bester Sommerabendstimmung das Geburtsjahr unserer Stadt im Schlosspark.

In diesen zehn Tagen präsentierte sich unsere Stadt mit einer Geschichte, aus der man in vielerlei Hinsicht lernen kann und muss – eine zugleich auch dynamische und junge Stadt voller Energie für die Zukunft.

Wir danken allen Beteiligten für ihren unermüdlichen Einsatz und ebenso allen Feiernden, die diese zehn Tage zu einem unvergesslichen Erlebnis im kollektiven Gedächtnis Oranienburgs gemacht haben!

Hier finden Sie Bildergalerien, um die Festtage Revue passieren zu lassen!

Suche

Benefizkonzert

Sonntag, 9. Oktober,
15 Uhr, Orangerie

Die »Oranienburger Schloßmusik« spielt zugunsten der Bürgerstiftung Oranienburg

weiterlesen ...

Duo Graceland

Freitag, 14. Oktober,
19.30 Uhr, Orangerie

»A Tribute to Simon and Garfunkel«

weiterlesen ...

Die Kaminer Show

Mittwoch, 19. Oktober,
19.30 Uhr, Orangerie

Wladimir Kaminer stellt sein Buch »Meine Mutter, ihre Katze und der Staubsauger« vor

weiterlesen ...

»Die fernen Inseln des Glücks«

Sonntag, 30. Oktober
16 Uhr, Orangerie

Dirk Zöllner stellt seine Autobiografie vor und musiziert mit André Gensicke

weiterlesen ...

»Einfach Diva«

Freitag, 4. November
19.30 Uhr, Orangerie

Megy B. zaubert und verzaubert – mit musikalisch-frecher Travestie

weiterlesen ...

Kalender




Ticket-Service